Bild

Fördern und Fordern

Wichtig ist, dass kein Kind hinter sich zurückbleibt. Wir sehen es als vorrangige Aufgabe, die natürliche Lernfreude und Motivation unserer Schülerinnen und Schüler zu erhalten.

1. Jahrgangsstunden

Die Jahrgangsstunden sind in den Vormittag eingeplant und haben in der regulären Stundentafel ihren Platz. In jedem Jahrgang gibt es jeweils eine Jahrgangsstunde in Mathe und Deutsch. Diese Stunden liegen parallel und es besteht die Möglichkeit, Kinder mit ähnlichen Stärken klassenübergreifend in Gruppen einzuteilen und dadurch möglichst vielen Kindern einen passenden Lerninhalt anzubieten. Das Förderband kann die Schüler auf mittlerer bis höherer Ebene fördern und fordern.

2. Wahlpflichtunterricht

Mit unserem breiten Angebot im Bereich des Wahlunterrichts wollen wir die vielfältigen Interessen und Neigungen unserer Schülerinnen und Schüler berücksichtigen. Durch die selbst gewählten Fächer sind die Schülerinnen und Schüler motiviert und engagiert. Außerdem lernen sie sich in neuen Gruppen zu orientieren, da der Wahlunterricht in den Jahrgängen 2 bis 4 klassenübergreifend stattfindet . 

3. Übungsstunden am Vormittag und Nachmittag

Je nach Ausgangslage erteilen wir Förderunterricht in Einzelstunden oder in Kleingruppen. Ein Teil der Förderstunden liegt am Mittwochnachmittag. Hier findet auch die Sprechstunde für Eltern statt. Die Sprechstunde dient der Beratung und Unterstützung. Häusliche Übungsformen werden erläutert und Übungsmaterial benannt bzw. ausgeliehen. 

4. Inklusion

Wenn unsere Schülerinnen und Schüler Bedarf für individuelle Förderung haben, bilden die Klassenlehrerin und unsere Sonderpädagogin ein Team.  

5. Wettbewerbe

An unserer Schule nehmen jedes Jahr viele Schülerinnen und Schüler an Wettbewerben teil, z.B. am Wettbewerb "Känguru der Mathematik" oder an der Matheolympiade.

6. Diagnostik

Möglichst frühzeitig möchten wir Auffälligkeiten in der Lernentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler erkennen. Auf der Grundlage von spezifischer Diagnostik werden die zu fördernden Schüler in den Lernbereichen Deutsch und Mathematik ermittelt. 

7. Rückmeldesystem

Wir haben ein differenziertes Rückmeldesystem an unserer Schule entwickelt. Rückmeldungen über Lernerfolg und Lernentwicklung erfolgen regelmäßig an die Schülerinnen und Schüler sowie an die Eltern. Kinder und Eltern erfahren somit, welche Kompetenzen bereits erreicht wurden und erhalten gleichzeitig Hinweise und Unterstützung für die weitere Lernentwicklung. Formen der Rückmeldung sind:

  • Kompetenzorientierte Lernstandsrückmeldung in Mathe und Deutsch
  • Schülersprechtage
  • Elternsprechtage
  • Zeugnisberichte
  • Portofolioarbeit