Bild

Lesekompetenz an unserer Schule

Je mehr man liest, desto mehr lernt man, heißt es. Mit verschiedenen Programmen wollen wir daher die Lesekompetenz unserer Schülerinnen und Schüler fördern. Im folgenden stellen wir ein paar davon vor:

Antolin - was ist das?

  • Ein geniales Computerprogramm, um das Leseverständnis der Kinder zu steigern.
  • Ein Programm, das in der Schule und auch zu Hause benutzt werden kann.
  • Ein „Lesesport“, weil man Punkte sammeln kann.
  • Ein Programm, in dem es Fragen zu fast allen Kinderbüchern gibt – selbst Pixi Bücher gehören dazu.
  • Ein Programm, mit dem wir im 1. Schuljahr beginnen können, sobald die Kinder lesen können.
  • Ein besonders erfolgreiches Programm an der Carl-Schurz-Straße: Im Schuljahr 2013/2014 haben 64 Kinder (34 Jungen und 32 Mädchen) aus den 2., 3. und 4. Klassen mehr als 1000 Punkte gesammelt und durften sich ein Buch als Preis aussuchen.

Wenn Sie mehr wissen wollen, informieren Sie sich bitte unter www.antolin.de.

Onilo

Das Online-Portal Onilo ist ein Internetangebot, das es ermöglicht Bücher digital als sogenannte Boardstories in deutscher, zum Teil englischer und zum Teil türkischer Sprache zu lesen. Es soll die Lust am Lesen wecken, erhalten und erhöhen sowie die Entwicklung der Lesekompetenz unterstützen. 

Das Besondere daran ist, dass die Boardstories ganz sparsam, aber einfühlsam animiert sind und damit den Lesegenuss vergrößern. So werden bestimmte Bildausschnitte herangezoomt oder die Figuren bewegen sich etwas oder …

Es handelt sich meist um Bilderbücher oder auch Sachbücher mit Bildern. Trotzdem reicht die Themenpalette bis etwa zur 6. Klasse (siehe unter www.onilo.de). Boardstories gibt es von Büchern zahlreicher bekannter Autoren und Illustratoren.  Zurzeit sind die Bücher von 14 verschiedenen Verlagen an Onilo beteiligt.

Man kann das Portal nutzen, um mit der ganzen Klasse ein Buch gemeinsam per Beamer in der Schule zu lesen. Das ist vergleichbar mit dem früheren Bilderbuchkino, aber viel interessanter durch die Animation.

Seit einiger Zeit kann man auch einen sogenannten Schülercode generieren, der den Kindern das Lesen individuell in der Schule oder zu Hause am Computer ermöglicht.

Onilo wurde von dem „Erfinder“ von Antolin gemacht. So sind die Onilo-Bücher auch für die Antolin-Fragen geeignet.