Bild

„Nur frischen Mut - es muss der Mensch sich plagen!“

(Dies ist einer von vielen Sprüchen, der einst in den Klassenzimmern hing.)


Am 31. Mai 2013 machte unsere Schule eine Reise in die Vergangenheit. Wir haben unseren 100. Geburtstag gefeiert.
Der Festakt am Vormittag war ein buntes Programm von Festreden und dem musikalischen, darstellerischen und turnerischen Können unserer Schüler und Schülerinnen. Die Klasse 4c unterhielt die Gäste mit Gesang, unsere „Bick Band" und die Trommlergruppe aus dem 4. Jahrgang erfreute alle mit tollen musikalischen Stücken, der 2. Jahrgang setzte das Lied „Dornröschen war ein schönes Kind" szenisch und musikalisch um, der 3. Jahrgang hat uns Akrobatik von damals und heute gezeigt und die Klasse 4a hat uns mit ihrem Handpuppentheater und dem Lied „Manamana" zum Lachen gebracht. Unsere Turnhalle war wunderschön festlich geschmückt. Dafür danken wir Frau Scheer ganz herzlich.

Die Bildungssenatorin Frau Prof. Quante-Brandt, die selbst Schülerin unserer Schule gewesen war, überreichte unserer Schulleiterin Frau Neumann als Geschenk einen Scheck über 500 Euro. Unser Elternsprecher Herr Döring sprach im Namen der Elternschaft und Frau Papin für den 12-Uhr-Club. Zum Schluss berichtete der ehemalige Schüler Herr Köstermann, der aktiv an unserer Chronikaustellung beteiligt war, Anekdotisches aus seinen Schülertagen. Das Ehepaar Goralczyk, Herr Dulyba und ein weiteres Mitglied der Bremer Philharmonikerhaben einen sehr schönen musikalischen Rahmen geschaffen.

Schulfest mit Ballons

Im Anschluss an den schönen Festakt gab es einen kleinen Empfang im Schulfoyer. Dann ging es beinahe nahtlos in ein hervorragend besuchtes Schulfest über, bei dem Schülerinnen und Schüler, Eltern, Ehemalige und Freunde der Schule willkommen waren. Alle Schüler und Schülerinnen hatten an einem mit Helium gefüllten Ballon Karten befestigt, die sie zuvor beschrieben haben. Um 15 Uhr begrüßte Frau Neumann alle Gäste. Nach einem gemeinsamen Countdown ließen alle Kinder ihre Ballons steigen. Das war sehr schön anzusehen, wie diese vielen bunten Ballons gleichzeitig in den Himmel gestiegen sind. Später haben wir viele Antworten auf diese Aktion aus dem ganzen Bundesgebiet und sogar aus dem Ausland erhalten. Die bisher am weitesten entfernte Rückantwort kam aus Frankreich. Es war für uns alle eine spannende Sache zu sehen, wie weit so ein Ballon fliegen kann.

Jede Klasse hatte unter Anleitung vieler fleißiger Eltern verschiedene Angebote für alle Besucher und Besucherinnen gemacht. Speis und Trank und die zahlreichen Möglichkeiten zum Spielen wurden dankbar angenommen. Darunter waren natürlich alte Spiele wie Hinke-Pinke, Fadenspiele oder Nagelbrett. Für manchen jungen Besucher waren das völlig neue Erfahrungen. Die Spiele haben allen viel Spaß gebracht. Unsere Schüler und Schülerinnen konnten für sich und ihre Geschwister in der Woche vor der Geburtstagsfeier „Bummelpässe" kaufen, für die sie beim Schulfest Getränke und Speisen erhielten und einige Aktionen machen konnten. Auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Helferinnen. Ohne ihre tatkräftige Unterstützung hätten wir dieses tolle Fest nicht durchführen können.

Schulgeschichte als Ausstellung

Ein ganz besonderes Highlight war natürlich die Ausstellung zur Schulgeschichte. Frau Edzard, Frau Fimm, Frau Fluß und Herr Köstermann hatten damit eine ganz besondere Atmosphäre in einem Klassenraum geschaffen. Es war eine tolle und spannende Zeitreise durch die letzten 100 Jahre. Viele ehemalige Schüler und Schülerinnen, die sich an diesem Nachmittag hier getroffen haben, schwelgten in Erinnerungen. Es kam zu vielen Wiedersehen nach langen Jahren.

In einem anderen Klassenraum gab es Unterricht wie vor 100 Jahren. Frau Wenz und Herr Ritschel waren für einen Augenblick strenge Lehrer und zeigten uns mit Kindern der Klasse 3a, wie man sich damals benehmen musste und was passierte, wenn man nicht gehorsam war. 

Goldenes Carlchen

Unser Schulverein hat zu unserem Geburtstag eine besondere Ausgabe unserer Schulzeitung herausgebracht: das „Carlchen 100". Es zeigt Schule heute und damals. Zusätzlich wurde ein Chronikteil eingefügt, der von Frau Stefes und einigen Helfern interessant und informativ mit Texten und Bildern gestaltet worden ist. Dieses Sonderheft kann in der Schule für „100 Cent" erworben werden. Der Kaufpreis geht, wie auch der gesamte Erlös aus dem Schulfest, an den Schulverein, der damit wieder tolle Projekte für die Schule finanzieren kann.

Der nachfolgende Link führt Sie zu einer Seite mit einer tollen Fotostrecke:
www.schwachhausen.bremen.de/stadtteil_aktuelles/nur-frischen-mut---es-muss-der-mensch-sich-plagen-35555731